Off-line im neuen Jahr

Das neue Jahr ist nun schon ein paar Tage alt und ich hoffe, ihr seid gut hinein gestartet. Bei uns in Franken hat es zum Wochenende begonnen zu schneien und die Landschaft ist in eine weiße Decke verpackt. Mich motiviert so kaltes und trübes Wetter immer dazu, in den eigenen vier Wänden tätig zu werden. Der Januar bietet sich bestens an, um Ordnung ins Homeoffice zu bringen, Papierkram zu bearbeiten und sich einen Arbeitsplatz zu schaffen, an dem man sich gerne aufhält. Und vielen anderen geht es genauso, Ordnungs- und Aufräumtipps haben in diesen Tagen Hochkonjunktur. Wer daran interessiert ist, findet mit wenigen Klicks praktische Ratgeber und hilfreiche Checklisten im Netz.

Passend zu diesem Thema möchte ich euch heute unsere Serie off-line vorstellen. Off-line, das ist eine ganze Reihe praktischer Ordnungsmittel in tollen Retroprints für das eigene Büro.

praesentation_2

Warum off-line?
Offline sein, mal nicht ständig online sein, ist der Gedanke dieser Serie. Ruhe und Stille erfahren, im Alltag, im Berufsleben, zuhause. Den Fokus auf Ordnung und Aufgeräumtheit legen, die Konzentration auf die wichtigen Dinge. Eine kleine Auszeit schaffen, in der deine persönlichen Angelegenheiten im Vordergrund stehen. Bewusste Entscheidung für weniger Ablenkung durch Unwesentliches, für mehr Aufmerksamkeit für das Wesentliche.

offline_ordner_boxen (2)

Wie ein Sommertag und eine Sommernacht
Die Serie bietet dir zwei Farbkonzepte. Einmal safrangelbe Farbtöne – ein Gefühl von Sonnenschein, wie an einem warmen Sommertag. Oder du magst das tiefgründige Nachtschwarz, – dann wird dir die zweite Linie gefallen, – es ist genau so viel Hell vorhanden, dass die Muster an einen Sternenhimmel erinnern, wie in einer lauen Sommernacht. Alle erdenklichen Kombinationen und Variationen der verschiedenen Muster untereinander sind möglich, der Gestaltung sind keine Grenzen gesetzt.

DSC_2197

Off-line gibt es als Schubladenboxen, Ordner, Ringbücher, Stehsammler, Aufbewahrungskartonagen, Sekretäre, Zettelboxen, Ablagekörbe, Stifteköcher, Fotoboxen, Notizbücher, Tischaufsteller, Telefonspiralbücher sowie als Einsteckalben, Spiralalben und Leporellos.

Ganz neu in diesem Jahr ist außerdem die Serie off-line Trend in einem warmen Cremeton, der die schönen Muster elegant und dezent präsentiert.

Img2010 - Kopie

Hast du Inspiration für deinen eigenen Arbeitsplatz erhalten?
Erhältlich sind die schönen off-line-Produkte beim Fachhändler sowie im Internet.

Und kommende Woche werde ich dir einen der off-line-Artikel genauer vorstellen.

Achja, und was das Aufräumen betrifft: Einen Papierkorb gleich neben dran stellen, in dem alles landet, was nicht mehr benötigt wird. Sensible Daten solltest du in einem Aktenvernichter schreddern, bevor du alles zum Altpapier gibst.

Bis bald!

Liebe Grüße ♥
Eure Doris